Unterwegs im Traummobil

Glücklicherweise konnten wir im März nochmal ein verlängertes Wochenende unterwegs sein. Ausgesucht hatten wir uns das Gebiet Rheinhessen, den Stellplatz Schwabenheim. Ein kleiner Stelllplatz mit schöner Aussicht in einem kleinen Weinörtchen-klang super!

Donnerstags Abends kamen wir an-von 8 Plätzen waren bereits 3 besetzt. Und sagen wir mal so, es wurde grosszügig geparkt.....entweder mussten wir mitziehen und somit einen zusätzlichen Stellplatz belegen oder in Kauf nehmen, dass wir bei Vollbelegung ( im Gegensatz zu den anderen) gerade noch die Tür aufmachen können...... naja, wir haben erstmal regulär eingeparkt, den Hund versorgt und die Aussicht genossen. Der Stellplatz kostet 3,00 EUR/ Nacht inculsive Strom, jedoch ohne Ver-und Entsorge! Zu entrichten ist die Gebühr an der nahegelegenen Tankstelle. Zum Zeitpunkt unserer Ankunft hatte diese aber bereits geschlossen.

Die Nacht war kurz. Der Platz liegt in der Flughafeneinflugschneise und an einer stark befahrenen Strasse. Wir beschlossen, nicht dort zu bleiben und zogen noch vor dem Frühstück weiter nach Bad Sobernheim. Den Platz erreichten wir gegen 7.30 Uhr.

Der Stellplatz kostet 9,00 EUR/Nacht, incl Entsorge, Strom 2,50 EUR, Wasser 10 l 10 Cent, 80 l 1,00 EUR

https://amnohfels.de/#/reisemobilstellplatz

Der Platz liegt schön im Grünen, das Sommercafé ist wirklich hübsch und es gibt leckeren Kuchen. In der Saison kann auch Minigolf gespielt werden. Einkaufsmärkte sind zu Fuß gut zu erreichen. Die Stadt haben wir uns auch angesehen, aber die hat ihre besten Zeiten wohl leider hinter sich.

Samstags sind wir dann zeitig ins Freilichtmuseum gegangen. Eintritt 7,00 EUR/Person-das war es aber wert! Sehr interessant!

https://www.freilichtmuseum-rlp.de/besucherinfos/das-museum/

Hier ein paar Eindrücke

 

 

Inneneinrichtung von Villeroy und Boch!

Alter Bakkes aus unserer Gegend

Sonnenanbeter

Alles noch "Museums-Gebiet"!

 

Der Rundgang hat ungefär 2,5 Stunden gedauert, aber man hätte durchaus noch mehr Zeit dort verbringen können-besonders mit Kindern.

Beim Womo angekommen haben wir uns quasi direkt mit dem kleinen Matzemann auf eine Wanderung begeben. Der "DickeEichenWeg" wurde erwandert. Da es schon halbwegs warm war, haben wir den Rucksack gepackt, um für den Hund und uns eine Erfrischung mitzuführen ;-)

Erste Rast am Tempelchen

Matze hat schon Durst....

wir auch ....

Hier kann man richtig laufen.....

Namensgeber "die Dicke Eiche" in voller Pracht

Eine schöne Runde, die nach Wiederholung schreit.

Damit war das Wochenende aber auch durch. Wir haben noch genütlich gegrillt und sonntags ging es heimwärts.